Impressum
Copyright Detektei TRACE
Optimiert für eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel
Kontakt
Anfahrt
Gerichtsurteile
Honorargestaltung
Einsatzgebiete
Unternehmen
Home
Detektivkosten werden vermehrt von Deutschen Gerichten nach                als
"notwendige Kosten der Beweisführung" anerkannt und könnten steuerlich abgesetzt werden. Darüber hinaus können sie von der Gegenseite eingeklagt werden.
 
Lassen Sie sich zu diesem Thema bitte von einem Fachjuristen beraten.
Gerne empfehlen wir Ihnen einen kompetenten Ansprechpartner aus unserer Mandantschaft.
 
 
Auszug von Gerichtsurteilen aus dem privaten Bereich:
 
>Detektivkosten sind auch privat absetztbar, wenn ein konkreter Verdacht besteht.
(AG in Hessen, Az: 8 K 3370/88)
 
>Detektivkosten zur Ermittlung eines schwer nachweisbaren, schwerwiegenden
Fehlverhaltens, können im Verfahren wegen Trennungsunterhalt erstattungsfähig sein.
(OLG Stuttgart, Az: 8 WF 96/88)
 
>Detektivkosten sind im Unterhaltsprozess erstattungsfähig, wenn einer der Partner die
Höhe seines Einkommens verschweigt.
(OLG Zweibrücken, Az: 6 WF 117/00)
 
 
Auszug von Gerichtsurteilen aus dem wirtschaftlichen Bereich:
 
>Verdeckte Videoüberwachung in Büros ist zulässig, wenn Warenverlust entstanden ist
und der Einsatz von verdeckten Kameras die Möglichkeit schafft, den Täter zu ermitteln.
(BAG, Az: 5 AZR 116/86)
 
>Getätigte Testkäufe reichen als Beweis.
(AG Kaiserslautern, Az: 5 CA 119/8)
 
>Bei Beobachtungen von Mitarbeitern muss die Geschäftsführung den Betriebsrat nicht
informieren.
(BAG, Az: 1 ABR 26/90)
 
>Arbeitgeber dürfen krankgeschriebene Mitarbeiter durch Detektive observieren lassen
und ihnen bei berechtigtem Verdacht die Kosten dafür in Rechnung stellen.
(BAG, Az: 8 AZR 5/97), (LAG Rheinland-Pfalz, Az: 5 Sa 540/99)
§ 91 ZPO
Navigation >> Gerichtsurteile
Logo
Schrift_Webseite1